News

» Newsarchiv

Mit dem Benzinchat sparen

Die Energy Watch Group prophezeite in einem Interview mit dem Magazin Focus, dass der Benzinpreis in den kommenden zwei Jahren auf zwei Euro pro Liter ansteigen wird. Fest steht jedenfalls, dass regelmäßiges Tanken ein großes Loch in den Geldbeutel reißt. Preise vergleichen und auf bestimmte Uhrzeiten zu achten, kann eine Ersparnis von durchschnittlich bis zu acht Cent pro Liter bedeuten. Das macht sich am Monatsende durchaus bemerkbar. Viele Tankstellen haben bestimmte Tage und Uhrzeiten, an denen es günstiger wird. In der gewohnten Umgebung können sich Autofahrer danach richten, um zu sparen. Problematisch ist nur, wenn man in einer unbekannten Stadt unterwegs ist. Dabei kann der Benzinchat von Das Örtliche helfen. Das ist eine ganz bequeme Ergänzung zur Website oder zur App, denn die Suche schont das eigene Datenvolumen auf dem Handy. Sie funktioniert nämlich über den Facebook-Messenger.

Die Nutzung ist ganz einfach:

Im Facebook-Messenger eine Unterhaltung mit @benzincheck beginnen und den aktuellen Standort übermitteln. Und schon werden die nächstgelegenen und vor allem günstigen Tankstellen mit allen Kontaktinformationen angezeigt. Eine genaue Anleitung und alle wichtigen Informationen gibt es unter www.benzinchat.de.