News

» Newsarchiv

Online-Termintool in Umfrage weit vorne

Den TerminService von Das Telefonbuch gibt es schon seit einer Weile. Mit diesem Tool sind klein- und mittelständische Unternehmen und auch deren Kundschaft nicht mehr an Öffnungs- oder Geschäftszeiten gebunden, um Termine zu vereinbaren. Die Vorteile liegen auf der Hand: Das Unternehmen ist für die Kunden 24 Stunden, sieben Tage die Woche erreichbar und haben es obendrein auch noch leichter, ihre Termine zu verwalten. 

Das Meinungsforschungsinstitut forsa hat im Auftrag der Das Telefonbuch Servicegesellschaft mbH im September dieses Jahres eine Umfrage* durchgeführt. Diese hat ergeben, dass 73 Prozent der Befragten sich wünschen, online Termine vereinbaren zu können. Das gilt vor allem für die Altersgruppe der
20- bis 24-Jährigen. Hier bevorzugen 86 Prozent eine Online-Terminvergabe. 
Doch warum steht eine Online-Terminierung so hoch im Kurs?
88 Prozent gaben an, dass sie gerne einen sofortigen Überblick über alle freien Termine haben möchten.
82 Prozent wollen nicht an Öffnungszeiten gebunden sein.
Und 78 Prozent wollen ihre Zeit nicht in der telefonischen Warteschleife vergeuden. 

Doch nicht nur die Kunden, auch die Unternehmen verbuchen eine positive Resonanz. 56 Prozent der Arztpraxen bekommen von ihren Patienten ein gutes Feedback zu diesem Service. Bei den Gastronomen empfinden es 68 Prozent als vorteilhaft, für den Kunden 24 Stunden erreichbar zu sein. Und 42 Prozent der teilnehmenden Friseurbetriebe loben die beidseitige Zeitersparnis.

Weitere Informationen rund um den TerminService von Das Telefonbuch erhalten Sie übrigens hier.

 

*B2C: forsa., repräsentative Onlinebefragung von 1.006 Personen zwischen 20 und 54 Jahren in Deutschland / B2B: forsa., repräsentative Befragung von kleinen und mittelständischen Unternehmen, darunter jeweils 80 Ärzte/Zahnärzte, Gastronomen/ Restaurants, aus dem Bereich Kosmetik/ Friseure/ Wellness, Autowerkstätten, Rechtsanwälte/ Steuerberater

 

Foto: © Andreas Hermsdorf/pixelio.de